Das Bild zeigt eine Gruppe Kinder in Bewegung.
© Katharina Iva Nagel/BildungsBausteine e.V.

Heimat_Ministerium – RELOADED!

Wovon träume ich? Wo kann ich einfach ich selbst sein?
Wo will ich eigentlich dazugehören und wo nicht?

In dem interdisziplinären Kunstprojekt erforscht eine Gruppe von 4. bis 6.-Klässler_innen der Friedenauer Gemeinschaftsschule zusammen mit dem Künstler_innen Kollektiv ÜBERBELICHTET die Themen „Zugehörigkeiten und Identität“ mit künstlerischen Mitteln.

Über acht Monate hinweg erkunden die Kinder gemeinsam mit den Künstler_innen das Themenfeld Identität zwischen geteilten Lebensrealitäten, Ausschlusserfahrungen und halbierten Heimatgefühlen aus poetischer Perspektive. Mit Tanz, Theater & Performance sowie Soundinstallation & Fotografie machen sie sich jenseits von verkürzten Labels und äußerlichen Zuschreibungen auf die Suche, um eigenen Gefühlen und Wahrnehmungen zum Thema Zugehörigkeiten auf die Spur zu kommen.

Aus dem entstandenen Material wird eine ganz eigene Idee eines Heimat_Ministeriums entwickelt, das zum Ende des Projekts in Form einer Site-Specific Performance in der Schule installiert wird: Räume verwandeln sich, neue Regeln entstehen, doppelte Identitäten transformieren gewohnte Perspektiven, Grenzgänger_innen zeigen andere Wege auf und vielleicht öffnen die Teilnehmer_innen Türen zu ganz neuen Welten …