Auf dem Foto sind blaue Lego-Steine mit einem roten Stein in der Mitte zu sehen.
© fotovika / Fotolia.com

Online-Fortbildungsreihe vom 23.11. bis 16.12.2020

Antisemitismus und Rassismus in Schule und außerschulischer Bildung

In 2x drei Online-Fortbildungen für Lehrer*innen, Referendar*innen und außerschulische politische Bildner*innen werden bewährte pädagogische Methoden vorgestellt, erprobt sowie ihre Anwendbarkeit in der eigenen Praxis diskutiert. Aufgrund der großen Nachfrage sind leider keine Anmeldungen mehr möglich.

Mehr Informationen

Familiengeschichte(n)

Online-Workshop zur biografischen Auseinandersetzung mit Nationalsozialismus und Shoah

Samstag, 5. Dezember 2020, 11.00 --17.15 Uhr
Sonntag, 6. Dezember 2020, 10.00 --16.15 Uhr

Im Rahmen des zweitägigen Workshops bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, sich mit der eigenen Familiengeschichte und ihrer Tradierung auseinanderzusetzen – unabhängig davon, um was für eine Geschichte es sich dabei handelt.

Mehr Informationen

Brief zivilgesellschaftlicher Initiativen zum Gemeinnützigkeitsrecht

Mit einem Urteil des Bundesfinanzhofes aus dem Januar 2019 wurde der Organisation Attac die Gemeinnützigkeit aberkannt. Davon sind seither auch andere zivilgesellschaftliche Akteur*innen in ihrer Existenz bedroht, wenn sie sich auch politisch für Demokratie, Grund- und Menschenrechte engagieren. Über 70 von ihnen, die gegen Hass und Menschenfeindlichkeit, gegen Rassismus, Antisemitismus und andere Formen von Diskriminierung aktiv sind, haben deshalb in einem Brief an die Finanzministerien des Bundes und der Länder eine Novellierung des Gemeinnützigkeitsrechts gefordert.

Podiumsgespräch am 24.09.20

Tradition oder Transformation? - Antisemitismus und Rassismus in der DDR, in Ostdeutschland und in Berlin

Im Rahmen des Projekts „Bewegte Vielfalt in Berlin“ sprachen Anetta Kahane, Mai-Phuong Kollath und Dr. Patrice G. Poutrus am 24.09.20 mit Tahera Ameer über ihre Erfahrungen und Einschätzungen.

Zum Video

Online-Workshops und -Fortbildungen:

Corona und Verschwörungsmythen

Aus aktuellem Anlass bieten wir 2- bis 3-stündige Online-Workshops für Jugendliche sowie halb- bis ganztägige Online-Fortbildungen für Multiplikator*innen an.

Mehr Informationen

Neues Projekt gestartet:

„Bewegte Vielfalt in Berlin“

Seit April 2020 entwickeln die BildungsBausteine neue Konzepte zur Auseinandersetzung mit Antisemitismus und Rassismus. In Projekttagen an Berliner Schulen soll erprobt werden, wie hierfür eine Bearbeitung von sozioökonomischen Deklassierungserfahrungen – insbesondere im Zuge des (ost-)deutschen Transformationsprozesses nach 1989/90 –als Zugang genutzt werden kann. Außerdem werden Fortbildungen und Wochenend-Workshops für Multiplikator*innen angeboten.

Mehr über das Projekt erfahren

Öffentliches Statement:

Demokratie gestalten ist systemrelevant!

Die existenzbedrohliche Situation freiberuflicher Bildungsarbeiter*innen ist in der Öffentlichkeit unsichtbar. Emanzipatorische Bildungsarbeit ist wichtig - gerade jetzt. Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie sind zahlreiche Veranstaltungen, Seminare, Workshops der non-formalen Bildung abgesagt oder auf unbestimmt verschoben. Das hat Folgen - für unsere persönliche Existenz und noch wichtiger: Für die demokratische Gesellschaft.

Das ganze Statement der "Vernetzung und Organisierung freiberuflicher Bildungsarbeiter*innen" lesen

Methodenhandreichung für pädagogische Fachkräfte:

Die Abschlusspubliktion unseres Projekts "Verknüpfungen" ist erschienen!

Neben einigen Projektreflexionen enthält die Handreichung ausgewählte Methoden für die schulische und außerschulische politische Bildung, die durch zahlreiche Online-Materialien zu den Methoden - darunter fünf Kurzfilme und acht Comics - ergänzt werden. Die Broschüre kann ab sofort als Printversion bei uns bestellt oder hier als PDF heruntergeladen werden.

Mehr Informationen